Handreichungen

Handreichung zur Erstellung eines Radwegplans

  1. 1. Schwachstellenanalyse – Fragebogen
  2. 2. Auswertung des Fragebogens
  3. 3. Dokumentation der Ergebnisse
    - mit farbigen Punkten Schwachstellen markieren
    - Nummer der Problempunkte auf den farbigen Punkten notieren
  4. 4. Antwort/Stellungnahme der Verwaltung
  5. 5. Gefahrenpunkte im Stadtplanausschnitt markieren (Plan 1, individuelle Variante)
  6. 6. Schüler tragen in ein Leerformular (Stadtplanausschnitt) ihren jetzigen Radweg ein
  7. 7. Radwegempfehlung ausarbeiten – Ortstermin (Plan 2, Radwegempfehlung)
  8. 8. Radwegplan an die Schüler der Klassen 5 – 8 austeilen, Elternbrief gleichzeitig austeilen
  9. 9. Erprobung der Pläne durch die Schülerinnen und Schüler
  10. 10. evtl. Rückmeldungen, Anregungen oder Kritikpunkte sammeln und deren Umsetzbarkeit überprüfen (Arbeitsgruppe „Sicheres Radfahren in Reutlingen“)
  11. 11. Radwegplan als festen Bestandteil in das Schulcurriculum aufnehmen

Weitere einzelne Handreichungen zum Download (pdf)

Radwegplan Anlage 3:
Dokumentation

Radwegplan Anlage 1:
Fragebogen Schwachstellenanalyse
(Heinweise für Pädagoginnen und
Pädagogen

Radwegplan Anlage 2:
Schülerbefragung

Radwegplan Anlage 4:
Schülerbefragung - Auswertung

Radwegplan Anlage 5:
An die Eltern

Radwegplan Anlage 6:
An die Schülerinnen und Schüler