Radaktionstag

Der Radaktionstag, der im April geplant war, musste coronabedingt verschoben werden. Am 8. Oktober 2021 war es endlich soweit.
Der Oktobermorgen begann neblig und kühl, wurde aber wärmer, sonnig und ein voller Erfolg. Insgesamt 10 Stationen waren auf dem Sportplatz und dem oberen Schulhof aufgebaut. Jede Klasse hatte eine Station, an der die Fahrräder morgens geparkt wurden und dann ging es ins Klassenzimmer zum Coronaschnelltest. Herr Nagl vom Württembergischen Radsportverein hatte die Stationen aufgebaut und sie unseren zahlreichen helfenden Eltern erklärt. Endlich durfte jede Klasse zu ihrer ersten Station. Es galt Geschicklichkeit zu beweisen, sein Fahrrad zu beherrschen, Rücksicht auf andere zu nehmen, Misserfolge in Erfolge zu verwandeln und geduldig zu sein. Die Kinder waren unglaublich diszipliniert und hochkonzentriert mit ihren Fahrrädern unterwegs. Am Ende des Schultages waren alle rundum begeistert, glücklich und zufrieden. Wir sind uns einig: das machen wir wieder. Das war ein toller Tag!!